Azubi bei der Reperatur einer CUP&CINO Kaffeemaschine

Sicherer Start in die Berufszukunft

Neue “Azubis” unterstützen das Kaffeegeschäft bei CUP&CINO Hövelhof. CUP&CINO stellt in diesem Jahr zehn neue Auszubildende ein, um dem Fachkräftemangel in Deutschland entgegen zu wirken und mit jungen Talenten langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Das Unternehmen bietet den Neulingen somit eine gute und sichere Zukunft für ihren Berufsstart.

Das Hövelhofer Kaffeeunternehmen setzt schon seit der Firmengründung vor 20 Jahren auf junge Talente, die im Betrieb ausgebildet werden. Dabei ist die Zahl an Einstellungen besonders in den letzten Jahren weiter gestiegen. Wurden im letzten Jahr noch neun “Azubis” eingestellt, so begrüßte das Unternehmen in diesem Jahr zehn Auszubildende zu ihrem ersten Arbeitstag am 03. August 2015. Auch für die Zukunft plant das Familienunternehmen steigende Zahlen in verschiedenen Berufsfeldern für Azubis.
Durch die Weiterentwicklung der Kaffee-Systeme ergeben sich für CUP&CINO immer wieder neue Zielmärkte. So erobert das Unternehmen mit einem selbstreinigenden Michkühlschrank in diesem Jahr das Büro-Segment. Um diesem Wachstum gerecht zu werden und dem überall herrschenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken, setzt das Unternehmen auf die frühzeitige Ausbildung neuer Nachwuchskräfte. Eingestellt wurden Lehrlinge in vier unterschiedlichen Bereichen: Die Groß- und Außenhandelskaufmänner/-frauen durchlaufen verschiedene Abteilungen in der Firmenzentrale, wie zum Beispiel der Auftragsannahme. Als Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation unterstützen sie das Unternehmen mit kreativen Ideen für Werbung und Marketing. Gepackt und verschickt werden die Kaffee- und Zubehörartikel von den Fachkräften für Lagerlogistik. Eine Besonderheit bietet CUP&CINO mit der Ausbildung zum Automatenfachmann, da das Unternehmen der einzige Ausbildungsbetrieb für dieses Berufsbild in der Umgebung ist. Die Nachfrage nach Ausbildungsstellen für diesen Beruf, indem die Azubis für die Bereitstellung der Kaffeesysteme zuständig sind, ist daher vergleichsweise hoch.
Die Auszubildenden bei CUP&CINO haben eine sehr gute Chance übernommen zu werden und mit der Zeit immer mehr Verantwortung zu übernehmen. “Wir sind sehr erfreut, wenn junge Azubis mit viel Engagement bei uns im Unternehmen ihre Lehre machen und uns auch darüber hinaus mit kreativen und neuen Ideen nach vorne bringen”, erklärt Geschäftsführer Frank Epping. Das spricht für CUP&CINO als guten Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb. Es ist wichtig, den neuen Berufseinsteigern eine sichere Zukunft zu bieten und sie in ihren Talenten zu fördern, damit sie sich vom ersten Tag an willkommen fühlen und sich als Nachwuchskräfte entwickeln können. Bereits jetzt können sich Schüler-/innen und Interessierte für eine Ausbildung im nächsten Jahr bewerben.